Klavierunterricht in Kassel

Das Klavier

Das Klavier ist das Orchester unter den Instrumenten. Es gibt abwechslungsreiche Literatur in allen Schwierigkeitsgraden vom Barock, über Klassik und Romantik bis zur Moderne. Und auch Pop, Rock, Jazz und Filmmusik lassen sich gut auf dem Klavier spielen.

 

Dabei kann man die gesamte Musik alleine auf dem Klavier spielen oder im Duett mit einer Freundin/einem Freund. Das Klavier ist außerdem das beliebteste Begleitinstrument für Soloinstrumente und Gesang und hat nicht zuletzt einen festen Platz in verschiedenen Kammermusikbesetzungen und in der Bigband. 


Welches Instrument ist das Richtige?

Das Klavier muss zu einem passen. Besonders viel Spaß macht es, wenn einem bei jedem Ton das Herz aufgeht. Welcher Klang ein guter ist, ist natürlich Geschmackssache. Neben dem Klang sollte die Mechanik einwandfrei funktionieren, damit das Klavier das Spiel fördern kann.

 

Bei Klavieren gibt es viele Leih- und Leasing-Möglichkeiten. Ein gutes E-Klavier kann ebenfalls eine gute Alternative zu einem mechanischen Klavier sein. Der größte Vorteil ist, dass es nicht gewartet werden muss. Doch Vorsicht: Das
E-Klavier sollte alle Tasten und Pedale sowie einen authentischen Anschlag und Klang haben.

  

Wenn Sie unsicher sind, dann sprechen Sie mich gerne an!

 

Unterricht alleine oder vierhändig

Je nach Kenntnisstand und Interessen wird der Unterricht persönlich auf den Schüler oder die Schülerin zugeschnitten. Das Musizieren von Stücken steht dabei im Vordergrund. Für ein sicheres Rhythmusgefühl ist auch das Vierhändigspiel und die Begleitung von anderen Instrumenten oder der Stimme ein Teil des Unterrichts.

 

Es bietet sich daher an, mit einer Partnerin oder einem Partner gemeinsam vierhändig Unterricht zu nehmen. Bei gleichem Lernniveau kann auch Technik wunderbar zusammen geübt werden. Und wenn der eine doch schneller als der andere lernt, gibt es viele Stücke mit zwei unterschiedlich schweren Parts. Auch Freunde, die ein anderes Instrument spielen, sind im Unterricht herzlich willkommen, wenn gemeinsam ein Stück erarbeitet wird.

 

Neben dem Spielen von Noten ist auch Improvisation Teil des Unterrichts. Dadurch kann sich auch die Technik in einen vergnüglichen Zeitvertreib verwandeln, denn meiner Erfahrung nach lernt man Dinge am besten auf kreative Art und Weise. Bei der Auswahl der Übungen achte ich besonders auf ihren Bezug zu aktuellen Schwierigkeiten in den Stücken und bei der Ausführung auf Musikalität.

 

 Es besteht die Möglichkeit zur Mitwirkung in regelmäßigen Schülerkonzerten.